Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Belgien

Praktika in Belgien

In Belgien ist der Dienstleistungssektor stark vertreten. Die größte Rolle spielen hier die Tourismusbranche und die Gastronomie. Doch auch in anderen Bereichen ist ein Praktikum möglich. Möchtest du deine beruflichen Chancen verbessern, kannst du in Belgien einige praktische Erfahrungen sammeln. Diese erleichtern dir später den Einstieg ins Berufsleben – egal, in welchem Land er sein wird. Vielleicht hast du ja sogar in Belgien studiert und es zieht dich auch für ein Praktikum wieder in dieses faszinierende Land.

Mit einem Praktikum in Belgien erlebst du nicht nur eine neue Kultur. Vor allem erhältst du praktisches Wissen und lernst die Arbeitsabläufe in deinem gewählten Praktikum kennen. Ein Bereich der Tourismusbranche, in dem du als Praktikant gebraucht wirst, ist die Rezeption. Ebenso hast du die Möglichkeit, Belgien aus der Sicht eines Hotel- oder Restaurant-Mitarbeiters zu erleben. Auch in Krankenhäusern, im Kfz-Wesen oder beispielsweise im Straßenbau sind Praktika möglich. Wertvolle Einsichten erhältst du dabei in allen Bereichen. Die Kenntnisse, die du aus deinem Praktikum mit nach Hause bringst, helfen dir auf deinem Weg ins Berufsleben. Nebenbei hast du auch die Möglichkeit, dein Französisch durch den ständigen Kontakt zu Muttersprachlern zu verbessern.

Da Französisch in Belgien eine der Amtssprachen ist, solltest du zumindest gute Kenntnisse dieser Sprache besitzen. Möglicherweise solltest du vor dem Praktikum ein Sprachkurs in Belgien absolvieren. Auch Englischkenntnisse werden dir von Vorteil sein. Für das Praktikum solltest du EU-Bürger und zwischen 19 und 30 Jahren alt sein sowie mit großer Motivation, Offenheit und Selbstständigkeit an diese neue Erfahrung herangehen.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika