Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Norwegen

Praktika in Norwegen

Einem UN-Bericht zufolge ist Norwegen das Land mit der besten Lebensqualität der Welt. Ein gutes Bildungsniveau, beste soziale Absicherung und eine hervorragende medizinische Versorgung sprechen dafür. Zudem sind hier Überstunden kein Thema, denn es wird viel Wert auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit gelegt.

Norwegen hat sich in den letzten Jahren auch zu einem begehrten Ort für Praktika entwickelt. Grund dafür sind die vielen dort ansässigen und international agierenden Großkonzerne, die ein bereicherndes und interessantes Praktikum versprechen. Die fantastische Natur in diesem Land ist ein weiterer Aspekt, warum immer mehr junge Menschen in Norwegen erste berufliche Erfahrungen sammeln möchten. Da Praktika hier jedoch Teil des Studiums sind, ist es nicht leicht, einen freien Platz zu finden. In Norwegen gibt es keine Einrichtung, die die Studenten bei ihrer Suche unterstützt, daher musst du dich selbst mit viel Eigeninitiative und Ausdauer um einen Praktikumsplatz kümmern. Die Botschaft und die Handelskammer helfen dir dabei aber gern.

Damit steht ein Praktikum in Norwegen dann später jedoch nicht nur für berufliche Erfahrung, sondern auch dafür, dass du es schaffst, dir selbstständig Wege zu eröffnen und deine Zukunft erfolgreich zu gestalten. Auch wenn es dir vor Ort hilft, schon einige Worte Norwegisch zu beherrschen, ist es in den meisten Großkonzernen keine Grundvoraussetzung, da hier fast alle Mitarbeiter sehr gutes Englisch sprechen.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika

This function has been disabled for AuslandsBAföG.