AuslandsBAföG für ein Auslandssemester

AuslandsBAföG für ein Auslandssemester
Ein Auslandssemester ist eine der beliebtesten Formen eines Auslandsaufenthaltes, bei dem vielfach auch AuslandsBAföG genutzt wird. Bildquelle: TierneyMJ / Shutterstock.com

Du überlegst, ob es sinnvoll ist, für eine begrenzte Zeit im Ausland zu studieren? Dann bist du nicht alleine, denn die Option, während des deutschen Studiums für ein oder zwei Semester ins Ausland zu gehen, ist bei vielen Studierenden beliebt. Selbst für ein oder zwei Semester kannst du Auslands-BAföG beantragen.


(Auslands-)BAföG Online Antrag – einfach und schnell!

BAföG beantragen leicht gemacht
Meinbafög.de ist ein kinderleicht zu bedienendes Tool zum Management und zur elektronischen Übermittlung von BAföG- und AuslandsBAföG Anträgen.

Fakt ist, dass knapp 90% aller Auslands-BAföG Anträge fehlerhaft sind. Mit dem Tool von meinbafög.de wird euch bei der Antragstellung eine Menge Arbeit abgenommen und ihr geht sicher, dass der Antrag für BAföG oder Auslands-BAföG zu 100% vollständig ist.

Mit Auslands-BAföG als Finanzierungsmöglichkeit für einzelne Auslandssemester

Tatsächlich realisiert eine deutlich größere Zahl von Leuten ein solches Vorhaben, als etwa für ein ganzes Bachelor- oder Masterstudium an einer ausländischen Universität oder Hochschule zu studieren. Grund hierfür ist meist, dass ein langfristiger Auslandsaufenthalt an einer Hochschule enorme Kosten verursacht, vor allem für Studiengebühren, Unterkunft und Verpflegung. Es gibt zwar staatliche Zuschüsse wie Auslands-BAföG, aber die notwendigen finanziellen Mittel kann nicht jeder Studierende auf Dauer aufbringen.

Aus diesem Grund bieten viele Hochschulen Austauschprogramme an. Eine große Zahl der Auslandssemester-Studierenden nutzt diese hochschulinternen Austauschprogramme, für die die akademischen Auslandsämter zuständig sind. Gibt es allerdings nur eine sehr begrenzte Zahl von Austauschplätzen oder sind diese nur für Studierende bestimmter Fachbereiche und/oder Fachsemester reserviert, musst du auf eigene Faust auf die Suche nach einer geeigneten Möglichkeit gehen.

Auslands-BAföG: Förderhöchstdauer

Die Förderung eines Studienaufenthaltes mit Hilfe von Auslands-BAföG wird bis zur Dauer eines Jahres gewährleistet (§ 16 Abs. 1 BAföG). Damit eignet sich ein Semester- oder Jahresaufenthalt an einer Hochschule im Ausland ganz besonders dazu, um einen Zuschuss in Form von Auslands-BAFöG zu beantragen.

Wie bei fast jeder Regel gibt es aber auch bezüglich der Förderungshöchstdauer Ausnahmen. Eine Verlängerung des Studienaufenthaltes für drei weitere Semester unter Beibehaltung von Auslands-BAföG ist z. B. möglich, wenn dein Besuch einer ausländischen Ausbildungsstätte für deine gesamte Ausbildung von besonderer Bedeutung ist, etwa im Rahmen eines ganzen Auslandsstudiums. Außerdem muss die Bildungsstätte gleichwertig mit deiner heimischen Hochschule sein.

Diese “besondere Bedeutung” des Auslandsaufenthaltes solltest du durch ein Gutachten nachweisen können. Dieses kann durch ein hauptamtliches Mitglied des Lehrkörpers deiner Hochschule im Ausland ausgestellt sein, an der du während des ersten Jahres deiner Ausbildung im Ausland studiert hast.

Praxis-Tipp: Oft macht es Sinn, mehrere Beispiele einer möglichen Förderung von Auslands-BAföG durchzurechnen. Ist zum Beispiel ein Auslandsaufenthalt an einer Hochschule kostspieliger als an einer anderen, ist erstens die Chance auf BAföG vorhanden und zweitens die konkrete Förderungshöhe beim Auslands-BAföG unter Umständen höher!  

Redaktion

Kriterien für Suche eines Auslandssemesters

Um die richtige Hochschule bzw. Universität zum Zweck eines Auslandssemesters zu finden und dann auch Auslands-BAföG zu erhalten, solltest du bei der Suche bestimmte Kriterien beachten, die deine Auslandsausbildungsstätte erfüllen muss.

  • Verfügbarer gleicher bzw. ähnlicher Fachbereich
  • Zulassungsbeschränkungen entsprechend der eigenen Qualifikation machbar
  • Akkreditierung des Studiengangs, Fachbereichs oder der Hochschule insgesamt
  • Hochschulgröße
  • Hochschulort und Land
  • Vergleichbarkeit und damit Anrechenbarkeit der Kurse
  • Erweiterung und Ergänzung des Studienschwerpunktes
  • Kosten

Spezielle Semesterprogramme: Non-Degree, Open Semester bzw. Study Abroad Programs

Vielleicht hast du schon von den folgenden Semesterprogrammen gehört, für die du Auslands-BAföG beantragen kannst. Wenn du keinen Studienabschluss anstrebst, sind die Open Semester Programs eine gute Lösung, denn sie beinhalten nur sehr wenig Bewerbungsbürokratie. Dadurch ist eine relativ unkomplizierte und schnelle Bewerbung möglich. 

Open Semester Programs (auch als Study Abroad Programs oder Non-Degree Programs bezeichnet) sind speziell für ausländische Studierende geschaffene Programme der ausländischen Hochschulen mit einer Dauer von ein bis maximal zwei Semestern. Diese Non-Degree Programs unterscheiden sich ganz bewusst von den regulären Degree Programmen, da es explizit nicht das Ziel ist, mit dem Studium einen Abschluss zu erlangen. Im Fokus steht ausschließlich der Besuch von Kursen.

Auf das zum Teil sehr umfangreiche Bewerbungsverfahren für Degree-Programme, das aufgrund der hohen Konkurrenz um die meist wenigen Studienplätze zur Erlangung eines akademischen Grades sehr komplex ist, kann bei Non-Degree Programmen weitgehend verzichtet werden. Es gibt auch kaum Aufnahmequoten für Open Semester Programs.

Ein weiterer großer Vorteil dieser Programme im Vergleich zu den Degree-Programmen ist, dass du dich bei der Bewerbung nicht auf einen Fachbereich festlegen musst. Du hast vielmehr die Möglichkeit, aus dem gesamten Angebot an Fachbereichen die für dich interessanten Kurse herauszusuchen. Gerade weil Fachbereiche im Ausland mitunter anders definiert werden, ist eine fachbereichsübergreifende Wahl von Kursen notwendig, wenn das Ziel darin besteht, besuchte Kurse an der heimischen Hochschule anrechnen zu lassen. Du solltest im Fall anzurechnender Kurse schon im Vorfeld mit deinem Prüfungsamt bzw. deinen Professoren klären, welche Kurse du belegen musst bzw. sollst. Ist das erledigt, ist die Chance groß, dass dir das beantragte Auslands-BAföG zur Finanzierung genehmigt wird.

Eine wichtige Information für dich ist, dass die Open Semester in der Regel nicht von den sogenannten Admissions als zentrale Anlaufstellen für Degree-Studiengänge angeboten werden. Sie werden meist von vorgeschalteten Abteilungen wie der Sprachkurs- (Language Center oder Institute) oder Weiterbildungsabteilung (Professional Programs oder Extension) verantwortet.

Obwohl die Organisation dieser Open Semester (manchmal auch in Kombination mit anderen Kursen der organisierenden Abteilung, etwa Sprachkursen) nicht direkt der Hochschule obliegt, werden trotzdem vollwertige Semesterprogramme der Hochschule organisiert, du bist also in denselben Kursen wie die Degree-Studierenden.

Solche Open Semester Programs sind für dich die beste und leider einzige Wahl bei der Suche nach geeigneten Auslandssemestern auf eigene Faust. Alle anderen Programme können nämlich diese Flexibilität nicht bieten.