AuslandsBAföG für ein Auslandsstudium

Auslandsbafög für ein Auslandsstudium
Auch für ein Auslandsstudium außerhalb Europas ist AuslandsBAföG wie geschaffen. Bildquelle: William Perugini / Shutterstock.com

Immer mehr Studierende kehren Deutschland den Rücken und studieren im Ausland. Das Statistische Bundesamt hat im Jahr 2018 etwa 135.300 deutsche Studierende gezählt, die sich an ausländischen Hochschulen eingeschrieben haben. Das war in Anbetracht von 140.700 im Vorjahr eine Verschlechterung war, der Trend zum Auslandsstudium aber bleibt.


(Auslands-)BAföG Online Antrag – einfach und schnell!

BAföG beantragen leicht gemacht
Meinbafög.de ist ein kinderleicht zu bedienendes Tool zum Management und zur elektronischen Übermittlung von BAföG- und AuslandsBAföG Anträgen.

Fakt ist, dass knapp 90% aller Auslands-BAföG Anträge fehlerhaft sind. Mit dem Tool von meinbafög.de wird euch bei der Antragstellung eine Menge Arbeit abgenommen und ihr geht sicher, dass der Antrag für BAföG oder Auslands-BAföG zu 100% vollständig ist.

In welchen Ländern Deutsche am liebsten studieren

Möchtest du ein englischsprachiges Auslandsstudium absolvieren, gelten Großbritannien, Irland und natürlich die USA als beliebte Studienorte. Aber auch Länder wie Österreich, die Niederlande, Spanien oder die Schweiz stehen bei Studierenden hoch im Kurs. Die meisten deutschen Studierenden zieht es also eher in die europäischen Nachbarländer als nach Übersee.

Dennoch gehen viele Deutsche auch nach China, Australien oder Brasilien. Für einen Auslandsaufenthalt in einem nicht englischsprachigen Gastland ist es aber sinnvoll, vorher einen Sprachkurs in der Landessprache zu machen. Zwar werden sehr oft auch Studiengänge in englischer Sprache angeboten, aber für eine Verständigung im Studienalltag lohnt sich ein solcher Sprachkurs auf jeden Fall.

Auslands-BAföG für dein Auslandsstudium

Deine Entscheidung, ein Studium im nichteuropäischen Ausland zu absolvieren, hat Folgen für die Förderungsdauer. In der Regel wird dieFörderung für den Aufenthalt in nur einem Land und bis zur Dauer eines Jahres bewilligt(§ 16 Abs. 1 BAföG).

Für dich als Hochschulstudent:in ist eineVerlängerung um drei weitere Semester möglich, wenn derBesuch der ausländischen Ausbildungsstätte, die gleichwertig zu einer inländischen Hochschule sein muss,für deine gesamte Ausbildung von besonderer Bedeutungist.

Diese „besondere Bedeutung“ musst du durch eine gutachtliche Stellungnahme eines hauptamtlichen Mitglieds des Lehrkörpers deiner Ausbildungsstätte, die du während des ersten Jahres der Ausbildung im Ausland besucht hast, nachweisen.

Die Förderungshöhe beim Auslands-BAföG hängt auch vom jeweiligen Land ab, in dem du studieren möchtest. Anders als in der EU und der Schweiz erhältst du neben deinem Auslands-BAföG noch:

  • einen auf ein Jahr begrenzten Zuschuss zu den Studiengebühren (der bezuschusste Maximalbetrag liegt bei 4.600 Euro)
  • einmalige Reisekosten in Höhe von maximal 1.000 Euro (jeweils 500 Euro für Hin- Und Rückweg)
  • einen vom Studienort abhängigen Auslandszuschlag

Dieser Zuschlag für das Ausland kann für Winter- und Sommersemester unterschiedlich ausfallen.

Tipp: Leider nutzen immer noch zu wenige Studierende die diese Förderungsmöglichkeit (siehe Informationen auf College Contact zum Thema Auslands-BAföG), obwohl dies eine einmalige Chance für jeden und jede während des Studiums ist. Unabhängig von universitätseigenen Austauschprogrammen lässt sich so mit einem sehr geringen finanziellen Eigenanteil ein Auslandssemester oder Auslandsjahr weltweit realisieren.

Gründe für ein Auslandsstudium

Gründe, das Studium zumindest teilweise ins Ausland zu verlegen,gibt es viele, sie reichen von einem zügigeren Studium bis zu neuen Lebenserfahrungen. Aber auch deine Karrierechancen steigen, wenn du dein Studium teilweise oder ganz in einem internationalen akademischen Umfeld erfolgreich abgeschlossen hast.

Zunächst einmal gehören heutzutage Auslandserfahrungen bei Berufsanfängern fast standardmäßig dazu. Auswärtige Studienzeiten sind bei Bewerbungen sehr hilfreich. Unabhängig davon, ob du national oder international Karriere machen möchtest, die Unternehmen honorieren ein internationales Studium fast immer. Im Rahmen der immer weiter fortschreitenden Globalisierung sind Fremdsprachen- und Kulturkompetenz nahezu unabdingbar.

Ein weiterer Grund, dein Studium im Ausland zu absolvieren, ist eine an vielen ausländischen Hochschulen herrschende intensivere Lernatmosphäre. Das führt sehr häufig dazu, dass ein solches Studium prinzipiell schneller abgeschlossen werden kann als in Deutschland.

Viele Studierende nennen als Grund für ihren Auslandsaufenthalt, dass ein Auslandsstudium eine unvergessliche Lebenserfahrung ist und die Möglichkeit bietet, zahlreiche neue Menschen, eine weitere Sprache und eine fremde Kultur kennenzulernen. Nicht selten entscheiden sich Studierende nach dem Studium dazu, gleich ganz im Ausland zu bleiben und sich dort um einen Job zu bemühen.

Manche Konzerne halten auch mithilfe von unternehmenseigenen Job-Guides an den Universitäten und Hochschulen Ausschau nach vielversprechenden Kandidaten und locken diese mit der Aussicht auf gut dotierte Verträge noch vor dem Studienabschluss ins Unternehmen.

Dazu kommt, dass die akademischen Auslandsämter der deutschen Hochschulen, im Rahmen ihrer bilateralen Abkommen mit internationalen Partneruniversitäten und per (gegenseitigem) Verzicht auf Studiengebühren eine sinnvolle Möglichkeit für ein Auslandssemester bieten. Immer mehr Studierende suchen aber auch selbst nach Möglichkeiten. Das ist notwendig, weil die Austauschplätze an den Auslandshochschulen limitiert sind, teilweise möchten sich die Studierenden auch ganz bewusst selbst eine Universität im Ausland suchen.

Für dich als Abiturient:in oder Studienabsolvent:in kann ein Auslandsstudium ebenfalls interessant sein. Du kannst einen solchen Aufenthalt sogar nutzen, um einen ganzen Bachelor-, Master- oder Promotions-Studiengang im Ausland zu absolvieren. Leider können hier die Gymnasien oder die Hochschule nicht mit Kooperationen dienen. Wenn du dich für ein solches Studium interessierst, bist du auf dich selbst gestellt und musst entsprechende Hochschulen und Studiengänge im Ausland in Eigeninitiative finden.