AuslandsBAföG für ein Auslandspraktikum

AuslandsBAföG für ein Auslandspraktikum
Auch für ein Auslandspraktikum lässt sich AuslandsBAföG unter gewissen Umständen nutzen. Bildquelle: dotshock / Shutterstock.com

Ein Praktikum im Ausland findet, genau wie in Deutschland, in nahezu allen Arten von Unternehmen, in Agenturen oder auch Betreuungsinstitutionen (z. B. in Kindergärten, Schulen, Kliniken oder Seniorenheimen) statt. Ein Praktikum kann mehrere Wochen und auch einige Monate dauern. Wenn du mit dem Gedanken liebäugelst, ein Auslandspraktikum zu machen und dafür Auslands-BAföG zu beantragen, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen.


(Auslands-)BAföG Online Antrag – einfach und schnell!

BAföG beantragen leicht gemacht
Meinbafög.de ist ein kinderleicht zu bedienendes Tool zum Management und zur elektronischen Übermittlung von BAföG- und AuslandsBAföG Anträgen.

Fakt ist, dass knapp 90% aller Auslands-BAföG Anträge fehlerhaft sind. Mit dem Tool von meinbafög.de wird euch bei der Antragstellung eine Menge Arbeit abgenommen und ihr geht sicher, dass der Antrag für BAföG oder Auslands-BAföG zu 100% vollständig ist.

Voraussetzungen für ein Praktikum im Ausland

Möchtest du ein Auslandspraktikum absolvieren, wird vielfach eine Ausbildung bzw. ein Studium oder zumindest der Studierendenstatus vorausgesetzt. Bei einigen Studiengängen ist ein Auslandspraktikum sogar vorgeschrieben bzw. zumindest ausdrücklich erwünscht. Dafür gibt es verschiedene Gründe. So erhältst du durch ein Auslandspraktikum wertvolle praktische Einblicke in den gewählten Berufszweig inklusive seiner länderspezifischen Besonderheiten. Zudem hast du bei einem Auslandspraktikum die Möglichkeit, deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern oder eine Sprache ganz neu zu erlernen. Außerdem bekommst du einen tiefen Einblick in die Kultur eines Landes und lernst sie auf sehr praktische Weise kennen.

Auslands-BAföG für ein Praktikum im Ausland

Wenn du nicht gleich ein oder mehrere Semester im Ausland studieren möchtest, sondern lediglich für einige Woche ein Auslandspraktikum im Rahmen deines Studiums absolvieren möchtest, kannst auch dafür finanzielle Unterstützung beantragen. Ein Auslandspraktikum wird sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU gefördert, wenn:

  • es eine Mindestdauer von zwölf Wochen hat (maximale Förderdauer beträgt ein Jahr)
  • es für die Ausbildung erforderlich und förderlich ist
  • die Ausbildungs- oder Prüfungsstelle anerkennt, dass das angestrebte Praktikum den Anforderungen der Prüfungsordnung genügt

Vielleicht hast du in einem unserer Artikel gelesen, dass es nicht nur Auslands-BAföG gibt, sondern auch noch andere Leistungen. Für ein Auslandspraktikum gilt, dass der Staat folgende Leistungen gewährt:

  • Auslands-BAföG
  • Reisekosten (einmalig 500 Euro innerhalb der EU, 1.000 Euro weltweit)
  • Zuschuss zu den Krankenversicherungsbeiträgen

Die beim Studium üblichen landesspezifischen Zuschläge oder ein Zuschuss zu den Studiengebühren gibt es beim Auslandspraktikum nicht.

Praxis-Tipp in Sachen Begründung: Als einzige Begründung für euer Praktikum im Ausland solltet ihr am besten nicht angeben, dass ihr es „nur“ zur Verbesserung eurer späteren Berufschancen machen wollt, da ihr dann bei der Förderung leer ausgehen könntet. 

Ihr solltet im Vorfeld auf jeden Fall Rücksprache mit eurem zuständigen Sachbearbeiter halten. Detaillierte Informationen zum BAföG findet ihr auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In nahezu allen Ländern der Welt ist ein Auslandspraktikum möglich, wirklich sinnvoll erscheint es aber nur in politisch stabilen Regionen. Zu den beliebtesten Zielen der Deutschen zählen europäische Länder wie Großbritannien, Spanien und Frankreich und weltweit gehören Kanada, die USA und Australien zu den gerne gewählten Praktikumsländern.

Angebote für Auslandspraktika

Es gibt verschiedene Institutionen bzw. Websites, über die du Angebote für Auslandspraktika finden kannst. Versuche es über die folgenden Kontakte:

  • Auslandslust.de ist eine große neue Plattform für Auslandsaufenthalte aller Art und präsentiert hunderte von Praktikumsangeboten im Ausland von einschlägigen internationalen Vermittlungsagenturen als auch von konkreten Unternehmen im Ausland

Sonstige Hinweise zu Auslandspraktika

Neben den üblichen Ratschlägen zum Thema Beantragung von Auslands-BAföG geben wir dir an dieser Stelle noch ein paar weitere Hinweise, deren Beachtung dir die Zeit im Ausland erleichtern werden.

  • Wenn du ein Praktikum im Ausland absolvieren möchtest, benötigst du eine adäquate Auslandskrankenversicherung für die gesamte Zeit im Ausland. Weil es viele verschiedene Auslandskrankenversicherungen gibt, solltest du nach den wichtigsten Kriterien für eine Versicherung schauen. Dazu gehören vor allem der Leistungsumfang, die Kosten und natürlich die Leistungsbereitschaft. Wie ausgeprägt diese ist, kannst du z. B. an Kundenbewertungen ablesen.
  • Viele Länder bevorzugen bargeldlosen Zahlungsverkehr und damit Kreditkarten. Bei der Auswahl solltest du vor allem darauf achten, ob deine Kreditkarte für das von dir ausgesuchte Praktikumsland geeignet ist. Ein Kreditkartenvergleich vor der Auswahl einer Kreditkarte oder Debitkarte kann gegebenenfalls sinnvoll sein. Besonders beachten solltest du die Höhe der Gebühren für die Karte selbst und die Kosten für das Abheben von Geld im Zielland.
  • Für regelmäßige Überweisungen aus dem Ausland ist dir zu raten, eine entsprechende Bank bzw. eine Onlinebank zu nutzen. Die Gebühren für Auslandsüberweisungen können von Kreditinstitut zu Kreditinstitut zum Teil erheblich variieren.
  • Möchtest du Päckchen ins Ausland oder aus dem Ausland nach Deutschland verschicken, kann es ebenfalls enorme Kostenunterschiede bei den Portokosten fürs Ausland geben. Unser Partner Auslandslust.de präsentiert dir einen günstigen Anbieter.

Respekt vor fremden Kulturen und Religionen

Gerade als junger Mensch bist du neugierig und voller Tatendrang. Dies kann für dich während eines Auslandspraktikums schnell zum Nachteil werden. Daher zählt zu den wichtigsten Hinweisen überhaupt die Bitte, dich während des Auslandspraktikums an die im Zielland geltenden Verhaltensregeln zu halten. Auf diese Weise vermeidest du unangenehme Situationen und Konfrontationen mit religiösen oder weltanschaulichen Gruppen. Vor allem beim Besuch von Sehenswürdigkeiten, aber auch beim Umgang mit fremden Personen können vermeintliche Kleinigkeiten wie eine zu kurze Hose oder eine unangemessene Berührung zu Problemen führen.