Home » Studi-Ratgeber » Auslandsjobs » Arbeiten im Ausland. Welche Möglichkeiten gibt es?

Arbeiten im Ausland. Welche Möglichkeiten gibt es?

Auch in diesem Jahr schließen wieder viele junge Menschen die Schule ab und wissen noch nicht, welchen Weg sie in Zukunft einschlagen sollen. Die Entscheidung für oder gegen ein Studium oder eine Ausbildung muss getroffen werden. Da viele Jugendliche diesen Schritt nicht überstürzt machen wollen und sicher gehen möchten, das zu finden, was ihnen wirklich Spaß macht, nimmt der Wunsch nach einer „Auszeit“ nach der Schule stetig zu. Doch welche Möglichkeiten gibt es?

Jeder Jugendliche hat unterschiedliche Ansprüche und Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen. Deshalb ist es wichtig, die verschiedenen Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt zu kennen und die richtige Wahl zu treffen. Was passt am besten zu dir: AuPair, Praktikum, ein Hoteljob, eine Sprachreise oder ein Sprachhelferaufenthalt? Alle Angebote haben unterschiedliche Inhalte, verfolgen jedoch dieselben Ziele:

  • Verbesserung der Sprachkenntnisse und damit erhöhte Jobchancen bei der Rückkehr nach Deutschland,
  • Kennen Lernen neuer Kulturen und Menschen und
  • das Sammeln von Erfahrungen im Berufsleben bei der Arbeit in einem anderen Kulturkreis.

Als Au Pair im Ausland arbeiten

Zu den Aufgaben eines AuPairs gehören das Betreuen der Kinder einer ansässigen Gastfamilie. Ein AuPair muss bereits erste Erfahrungen in der Kinderbetreuung gesammelt haben, belastbar sein und Freude am Umgang mit Kindern haben. Für aktive junge Menschen, welche die Gesellschaft von Erwachsenen und Kindern lieben und Lust auf eine intensive Erfahrung mit einer Gastfamilie haben, bietet sich diese Art von Auslandsaufenthalt an.

Praktikant im Ausland

Ein Praktikum im Ausland eignet sich besonders für Personen, die Erfahrungen in einer bestimmten Berufssparte sammeln möchten, z.B. als Vorpraktikum für ein Studium oder als “Test” für eine bevorstehende Ausbildung. Je nach Länge deines Praktikums assistierst und beobachtest du oder wirst in verschiedene Projekte und Abläufe eingebunden. Während des Praktikums perfektionierst du die Sprachkenntnisse für die Arbeit und den Beruf und lernst die Arbeitsabläufe im Ausland kennen. Die Praktika sind oft unbezahlt. Ein Praktikum ist einer Aus- und Weiterbildung gleichzusetzen und eine Investition in deine Zukunft und die Karriere.

Jobs in der Hotelindurstrie

Möchtest du dir den Aufenthalt im Ausland durch einen bezahlten Job finanzieren? Dann bewirb dich in der Hotellerie! Du erhältst für deine Tätigkeit im Service, an der Bar, an der Rezeption oder als Zimmermädchen den landesüblichen Lohn. Kost und Logis sind frei oder werden gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt. Du hast noch nie in der Gastronomie gearbeitet? Macht nix! Es ist wichtig, dass du gut darauf vorbereitet bist. Zum Arbeitsplatz im Ausland gehört mehr Wissen und Information als zu einer Reise. Die Kurse an der European Hotel Academy in Heppenheim beinhalten ein intensives berufsbezogenes Sprachtraining, Workshops zum Thema „Leben im Ausland“ sowie ein praktisches Service und Rezeptionstraining. Allen Bewerbern, die am Kurs teilnehmen, wird ein Job in der Hotellerie vermittelt, die Abreise erfolgt direkt nach Kursende und du bist bestens vorbereitet!

Mit Sprachen die Welt erkunden

Als Sprachhelfer lebst du bei einer Gastfamilie und erteilst 15 Stunden Deutschunterricht pro Woche. Als Gegenleistung hast du freie Kost und Logis und genügend Freizeit, um Land und Leute kennen zu lernen und deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Ein pädagogischer Abschluss ist nicht erforderlich – du solltest Freude am Lehren und Spaß an der eigenen Sprache mitbringen.

Wenn du zusammen mit deiner Familie deine Sprachkenntnisse verbessern willst und eine neue Kultur kennen lernen möchtest, aber nicht ins Ausland reisen kannst, empfehlen wir die Aufnahme eines Gastschülers oder eines Sprachhelfers aus einem anderen Land. Als Gastfamilie bietet man freie Kost und Logis und erhält dafür als Gegenleistung 15 Stunden Sprachunterricht.

Wenn du zwischen Schule und Studium oder Ausbildung nur wenig Zeit hast, raten wir dir zur Teilnahme an einer Sprachreise. Während der Reise besuchst du halbtags oder ganztags eine Schule, an der die Sprache deines Reiselandes unterrichtet wird. Durch die internationale Gruppenzusammensetzung und die Unterkunft in der Gastfamilie bist du intensiv in den Alltag und die Sprache des Reiselandes eingebunden und kannst schnell deine Sprachkenntnisse perfektionieren.

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandsjobs

This function has been disabled for AuslandsBAföG.