Home » Studi-Ratgeber » Au Pair » Au Pair in Norwegen

Au Pair in Norwegen

Norwegen ist ein Land der Faszinationen. Riesige Fjorde, hohe Gipfel mit weiten Ebenen und klar schillernde Wasserfälle, erwarten dich. Würde es dir gefallen, jeden Morgen in diesem Panorama aufzuwachen und bei milden Temperaturen auf die Kinder deiner Gastfamilie auf zu passen? 

Die wichtigste Aufgabe, besteht darin, dich um die Kinder deiner Gastfamilie zu kümmern. Das bedeutet, dass du ihnen bei den Hausaufgaben hilfst, sie zu Veranstaltungen begleitest, mit ihnen spielst, aber sie auch zum Kindergarten oder in die Schule bringst. Neben der Kinderbetreuung ist auch die Hausarbeit deine Aufgabe. Dazu zählt es, das Mittagessen für die Kleinen zu kochen, die Kinderzimmer aufzuräumen, oder die Wäsche zu waschen. Gegebenenfalls können auch das Ausführen des Hundes und die Pflege anderer Haustiere anfallen.

Wertvolle Erfahrungen im Umgang und der Kommunikation mit Kindern erwarten dich ebenso wie die Möglichkeit, pädagogisch auf die Kinder einzuwirken. Diese Zeit wird dir später im Bezug auf das Erlernen sozialer Berufe angerechnet und hebt dich anderen Bewerbern gegenüber hervor. Neben dem sozialen Engagement wirst du auch beträchtliche sprachliche Kenntnisse in Englisch und Norwegisch aufweisen.

Besonderheiten eines Au Pair Aufenthaltes in Norwegen

Als Au Pair bist du durch die Zahlung der Einkommenssteuer, automatisch sozialversichert. In Norwegen verdient man im Schnitt ca. 4000 Norwegische Kronen (NOK). Ortsbedingte Schwankungen können vorkommen. Du musst zwischen 18 und 30 Jahren alt sein und arbeitest pro Woche maximal 35 Stunden, aber nur fünf bis sechs am Tag. Dir steht zudem ein freier Tag pro Woche sowie ein freies Wochenende pro Monat zu. Im Schnitt kannst du 25 Tage bezahlten Urlaub nehmen. Krankentage werden bezahlt.

Die Unterbringung ist kostenlos und muss im Haus der Gastfamilie ermöglicht werden. In Norwegen gelten keine festgelegten Aufenthaltszeiten. Deine Au Pair-Agentur organisiert den Aufenthalt meist zwischen 6 und 24 Monaten. Bei Einreise in Norwegen musst du dich bei der örtlichen Polizei registrieren lassen.

Nur mit Au Pair-Programm

Bevor du in Norwegen durchstarten kannst, gibt es noch etwas zu beachten. Es ist äußerst wichtig, dass du dich ausschließlich bei autorisierten Au Pair-Programmen anmeldest. Privat organisierte Au Pair-Aufenthalte sind rechtswidrig und können weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Dazu gehören Geld- aber auch Haftstrafen. Seriöse Agenturen kümmern sich nicht nur um die rechtlichen Rahmenbedingungen, sondern bieten darüber hinaus Services wie Vorbereitungsseminare für Au Pairs oder wunschbezogene Einsatzorte an. Zudem stehen in Norwegen jederzeit Ansprechpartner zur Verfügung.

Wenn du dich für einen Au Pair-Aufenthalt in Norwegen entscheidest, stehen dir lehrreiche und spannende Monate bevor. Schönheit, Charme und Natur des Landes werden deine Arbeit zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen. Das ist Norwegen, das Land der Fjorde.

Au Pair Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Au Pair Aufenthalten

This function has been disabled for AuslandsBAföG.