Home » Studi-Ratgeber » Au Pair » Au Pair in Asien

Au Pair in Asien

Asien wird für Au Pairs weltweit zu einem immer beliebteren Ziel. Einerseits ist dies auf das immer größer werdende Angebot auch von Agenturen zurückzuführen. Andererseits ist der Aufenthalt in einem asiatischen Land eine wunderbare Möglichkeit, besondere kulturelle Unterschiede und eine faszinierende Landschaft zu erleben. Erkunde historisch geprägte Städte, spaziere über landestypische Märkte und erlebe den asiatischen Lebensstil. Ein Au Pair Aufenthalt in Asien ist für dich eine spannende und neue Herausforderung, die dich sowohl beruflich als auch persönlich voranbringen werden.

Gründe, Au Pair in Asien zu werden

Als ein Au Pair in Asien gewinnst du unbezahlbare neue Eindrücke, die dich prägen werden. Du kannst unter anderem deine Englischkenntnisse verbessern und lernst auch die Grundzüge der jeweiligen Landessprache kennen. Durch den engen Kontakt zu deiner Gastfamilie wird dir der Alltag als Au Pair in Asien immer vertrauter und du erhältst einen tiefen Einblick in deren Gewohnheiten. Neben deinen Aufgaben im Haus und bei der Kinderbetreuung kannst du an Sprachkursen und – je nach Angebot – weiteren Kursen teilnehmen.

Bestens geeignet ist ein Au Pair Aufenthalt, wenn du einen Beruf im sozialen Bereich anstrebst, insbesondere als Kindergärtner/in, Lehrer/in oder auch Kinderarzt/ärztin. Allerdings ist diese Zeit deines Lebens auch eine gute Vorbereitung auf alle anderen angestrebten Berufsziele. Vor allem die Verbesserung deiner Fremdsprachkompetenzen wird sich positiv in deinem Lebenslauf bemerkbar machen. Zudem ziehst du ebenso einen praktischen Nutzen aus deinen Erlebnissen, da du deine organisatorischen Fähigkeiten ausbauen und dein Verantwortungsbewusstsein stärken wirst.

Das bedeutet ein Au Pair-Aufenthalt in Asien

Vornehmlich geht es bei deinem Au Pair Aufenthalt natürlich um deine Arbeit mit den Gastkindern. Du begleitest sie bei ihrem kompletten Tagesablauf, angefangen beim Aufwecken und Frühstück am Morgen. Du machst sie für Schule oder Kindergarten fertig, bringst sie dorthin und holst sie nachmittags wieder ab. In der Zwischenzeit erledigst du leichte Arbeiten im Haushalt und kümmerst dich um die Mittagsmahlzeit der Kinder. Sobald sie wieder zu Hause sind, hilfst du ihnen bei den Hausaufgaben und beschäftigst sie am Nachmittag.

Auch wenn die Versorgung der Kinder und leichte Tätigkeiten im Haushalt zu deinen Aufgaben als Au Pair gehören, liegt es nicht an dir, den gesamten Haushalt zu machen. Für die ganze Familie zu kochen, den Garten zu bearbeiten oder den kompletten Wohnraum zu reinigen gehört ausdrücklich nicht zu deinen Tätigkeiten.

Ein beliebtes Land mit relativ großer Nachfrage an Au Pairs ist China, wo ein solcher Aufenthalt mindestens 3 Monate lang dauert. Je nachdem, mit welcher Au Pair Vermittlung du deine Reise planst, kann die Aufenthaltszeit zwischen 3 und 12 Monaten variieren.

Voraussetzungen für deinen Au Pair Aufenthalt in Asien

Wenn du bereits Erfahrung mit Kindern sammeln konntest und deine Schullaufbahn mit mindestens der Fachhochschulreife abgeschlossen hast, ist dies ein guter Teil der Voraussetzungen. Weiterhin besitzt du die deutsche Staatsbürgerschaft, hast gute Englischkenntnisse vorzuweisen und übernimmst gerne Verantwortung? Dann erfüllst du die allgemeinen Voraussetzungen für einen Au Pair Aufenthalt.

Besonderheiten für Asien

Als aufstrebende Wirtschaftsmacht ist China ein beliebtes Ziel für Au Pairs, ebenso steigt die Nachfrage nach Au Pairs stetig. Zudem bietet kaum ein anderer Kontinent so viele berufliche Möglichkeiten. Zudem unterscheidet er sich bezüglich Sprache, Politik und Kultur von der westlichen Welt sehr stark, was Asien für dich umso exotischer macht, wenn du dich darauf einlässt.

Um als Au Pair in Asien starten zu können, solltest du zwischen 18 und 29 Jahren alt sein. Deine bisherige Erfahrung in der Kinderbetreuung sollte bei etwa 50 Stunden liegen, die innerhalb der letzten drei Jahre vor der Abreise stattgefunden haben müssen. Wenn du ledig sowie kinderlos bist und mindestens einen Realschulabschluss vorweisen kannst, ist ein Au Pair Aufenthalt in China ideal für dich. Es werden keine Kenntnisse der chinesischen Sprache erwartet. Solltest du jedoch dieser Sprache mächtig sein, kannst du deine Gastfamilie darum bitten, mit dir Chinesisch zu sprechen. Allerdings sollten deine Kenntnisse in Englisch gut sein, da du in China vorwiegend in dieser Sprache kommunizieren wirst. Dein monatliches Taschengeld ist unterschiedlich und abhängig von deiner Gastfamilie, beträgt in der Regel jedoch etwa 60 Euro. Deine wöchentliche Mithilfe beträgt im Durchschnitt zwischen 25 bis 35 Wochenstunden, je nach Absprache vielleicht auch etwas mehr.

Für deinen Auslandsaufenthalt solltest du dir einen geeigneten Versicherungsschutz zulegen, um auch krankenversichert zu sein.
Die Länge deines Aufenthalts in Asien ist entscheidend dafür, welches Visum du benötigst. Hierzu gibt es je nach Land spezielle Bedingungen für die Beantragung des Visums. Gemein haben sie jedoch, dass du dein Visum bereits vor deiner Abreise beantragen musst. Du solltest zuvor klären, ob eventuell ein dreimonatiges Touristenvisum in Betracht kommt.

Au Pair Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Au Pair Aufenthalten

This function has been disabled for AuslandsBAföG.