Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » Pre MBA Programme im Ausland

Pre MBA Programme im Ausland

Hochschul-Absolventen, die sich in den USA und dem europäischen Ausland um ein weiterbildendes MBA-Programm bewerben, müssen zunächst in der Regel den „Graduate Management Admission Test“ (kurz: GMAT) nachweisen. Zwar ist der erfolgreich absolvierte Test nicht an alle Hochschulen verbindlich, jedoch erweisen sich gute Ergebnisse im Bewerbungsprozess in jedem Fall als vorteilhaft.

Wer einen Studiengang als “Master of Business Administration” (kurz: MBA) beginnen möchte, sollte sich vor allem gründlich darauf vorbereiten. Dazu gehört neben dem GMAT auch der Erwerb des Englisch-Zertifikat TOEFL („Test of English as a Foreign Language“). Den Unterlagen sollten außerdem Referenzen und Empfehlungsschreiben von Arbeitgeber bzw. Hochschul-Dozenten beiliegen.

Damit verbunden sind viele Fragen: Welches Niveau wird in den Englisch-Tests mindestens erwartet? Wie verläuft die GMAT-Prüfung? Wer kann mich adäquat beurteilen, wenn es um das Empfehlungsschreiben geht, was sollte drin stehen und was besser nicht?

Umfangreiche Unterstützung bieten sogenannte „Pre-MBA“-Programme. Dabei handelt es sich um Kurse von rund zwei Wochen Dauer, die direkt dort stattfinden, wo Sie später studieren möchten: An Universitäten und Business Schools. Hier gibt es zum Teil auch kostenlose Bewerbungshilfen für fast alle Institute.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium

This function has been disabled for AuslandsBAföG.