Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » Auslandssemester in Perth

Auslandssemester in Perth

„Alunga“, so nennen die Aborigines die Gegend um Perth. Übersetzt bedeutet dieses Wort etwa „Ort mit viel Sonne“. Tatsächlich bietet das Klima der Großregion mit 12 bis 24 Grad Celsius im Jahresdurchschnitt und einer zuweilen steifen Brise entlang der Küstenregion ideale Bedingungen, doch nicht nur für Wassersportler. Auch ein Auslandssemester in Australien in Perth verschafft so mancher jungen Karriere den nötigen Rückenwind.

Dafür sorgen die fünf Universitäten in und um Perth mit Ihrem Angebot aus technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen, ebenso wie mit sozial- und geisteswissenschaftlichen Fächern. Hinzu kommt das vorbildliche Betreuungssystem an den australischen Hochschulen und die staatlichen kontrollieren Standards in Forschung und Lehre.

Natürlich: Für eine gewisse Zeit am Lebensstil der Australier teilzuhaben, verspricht einen Gewinn für eigene Lebenserfahrung. Außerdem erhalten Absolventen am Arbeitsmarkt mit der international angesehenen Uni-Ausbildung gute Argumente bei der Bewerbung um den Wunsch-Job. Doch passen ein mehrjähriges Auslandsstudium und die eigene Lebensplanung nicht immer zu einander. Viele Interessenten entscheiden sich daher für ein Auslandssemester (auch: „Study Abroad“) in Perth.

Dabei verbringen Sie ein halbes oder ganzes Jahr an der australischen Gastuniversität. In dieser Zeit belegen Sie eine Reihe von Veranstaltungen aus dem regulären Studienverzeichnis. Im Gegensatz zu den Bachelor- und Master-Absolventen in spe steht es Ihnen frei, wie und wo Sie sich genau weiterbilden: Sie können Ihr Heimatfach weiter verfolgen oder Ihren Wissenshorizont in inhaltlich benachbarten Disziplinen erweitern. Daher wird das Auslandssemester häufig auch „Open Semester“ genannt. Während Ihres Studiums in Perth können Sie Klausuren und Seminararbeiten schreiben und entsprechende Scheine erwerben.

Sie können sogar die erworbenen Leistungsnachweise und -punkte auf Ihr laufendes Studium anrechnen lassen. Die Entscheidung darüber obliegt jedoch dem zuständigen Prüfungsamt beziehungsweise der Fachbereichsleitung Ihrer Heimatuniversität. Daher sollten Sie vorab unbedingt die entsprechenden Stellen konsultieren.

Ein weiterer Punkt, den Sie in Ihre Planung mit einbeziehen sollten ist die Finanzierung: Abhängig von Fach und Hochschule fallen in Australien pro Jahr bis zu 18.000 AUD (rund 13.000 Euro) an Studiengebühren an. Doch dagegen gibt es eine Reihe von Finanzierungsmodellen: Der Deutsche Akademische Auslands-Dienst (DAAD) hält beispielsweise online eine Datenbank mit Stipendien für Auslandsstudierende bereit.

Auch Auslands-BAföG eignet sich häufig, um z.B. die Kosten für Flug und Miete, Studiengebühren und Lebenshaltung zu begleichen (oder zumindest zu reduzieren). Übrigens grundsätzlich auch für diejenigen, die im Inland bisher nicht bezugsberechtigt waren.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium