Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » Auslandsstudium in Christchurch

Auslandsstudium in Christchurch

Wenn eine Stadt am „Avon-River“ liegt, muss es nicht gleich das britische Stratford sein, das als Geburtsort von William Shakespeare bekannt wurde. Denn auch Christchurch liegt an einem Gewässer dieses Namens, wenngleich 18.000 km entfernt in Neuseeland, dem Ziel von aktuell rund 1.500 Deutschen im Rahmen ihres Auslandsstudiums.

Inwiefern Christchurch tatsächlich die „englischste“ aller Städte von Neuseeland ist, kann wahrscheinlich nur derjenige beurteilen, der einmal dort war. Tatsache aber ist, dass Einwanderer aus dem Vereinigten Königreich der Region in vielerlei Hinsicht ihren Stempel aufgedrückt haben. So treffen Auslandsstudierende allein in Christchurch auf Stadtteile wie New Brighton, Northwood oder Middleton, Beckenham, Bexley oder Belfast.

Und auch an diesem „Avon“ dürften regelmäßig Macbeth oder Hamlet durch die Hörsäle hallen, denn Christchurch ist gleichzeitig Standort zweier Universitäten: Der University Of Canterbury (1873 als zweite Universität Neuseelands gegründet) und die Lincoln University, die zwar bereits 1878 als Landwirtschafts-Schule gegründet wurde, aber erst 1990 ihren Hochschule-Status verliehen bekam. Damit ist sie die zweitjüngste (und kleinste) Einrichtung in „Mittelerde“.

Wenn Sie Ihr Auslandsstudium in Christchurch absolvieren, erwartet Sie ein profundes Studienangebot, das von BWL und Jura bis Mediendesign, Landwirtschaft und Klimaschutz reicht. Umfangreiches Wissen, präsentiert in international angesehenen Studienprogrammen, in denen von Anfang an Schlüsselqualifikationen wie Selbstmotivation und Fähigkeit zum vernetzten Denken trainiert werden. Die Qualität von Lehre, Forschung und Betreuung ausländischer Studierender gewährleisten staatliche Regelungen wie der neuseeländische „Code Of Practice“ und: Studiengebühren. Doch auch, wenn ein Auslandsstudium in Christchurch (Neuseeland) wesentlich günstiger ist als z.B. eines in Havard (USA), sollten Sie auch hier mit Studiengebühren von durchschnittlich 11.000 NZD (rund 7.900 Euro) rechnen.

Allerdings gibt es Möglichkeiten, Ihr Auslandssemesters in Christchurch zu finanzieren. Einen Antrag Auslands-BAföG können Sie beispielsweise auch dann stellen, wenn Sie im Inland nicht bezugsberechtigt sind. Üblicherweise wird es für höchstens ein Jahr gewährt. Auch, wenn es nicht für ein Vollzeit-Studium reicht, so lassen sich zumindest in der Startphase einige finanzielle Posten überbrücken. Weitere Fördermittel finden Sie unter anderem in der Online-Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD.de), bei Stiftungen.org (Online-Portal für das Stiftungswesen in Deutschland) oder New Zealand Educated (http://www.newzealandeducated.com/de/en/institutions_courses/scholarships)

Anmerkung: Christchurch wurde im Verlauf des ersten Halbjahres 2011 durch schwere Erbeben erheblich zerstört, darunter der Turm der historischen Kirche und das Gebäude des Lokalsenders CTV. Berichten zufolge blieben die Universitäten Lincoln und Canterbury jedoch „relativ unversehrt“ (http://chronicle.com/article/article-content/126495/, gelesen 08.August 2011), ebenso wie die Hauptstraßen und Flughäfen der Region. Daher konnte nach wenigen Wochen auch der Lehrbetrieb wieder aufgenommen konnte: In Canterbury u.a. mit einer Ringvorlesung zu den Ursachen von Erdbeben und ihren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Außerdem beteiligten sich Absolventen und Studierende der Lincoln University (Fach: Landschaftsplanung) gemeinsam mit ihren Dozenten an einer zweitägigen Klausurtagung zum Wiederaufbau von Christchurch.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium

This function has been disabled for AuslandsBAföG.