Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » Kosmetikschulen in Kalifornien

Kosmetikschulen in Kalifornien

Wer eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin machen will, sollte auch einen Blick über den großen Teich werfen. Gerade in den USA befinden sich nicht nur kompetente, sondern auch weltberühmte Schulen für Kosmetik. Der Beruf wird staatlich lizenziert, das heißt, wer in einem Staat seine Ausbildung macht, bekommt seine Lizenz im jeweiligen Staat und kann auch nur dort dann arbeiten.

Besonders Kalifornien ist berühmt für seine private Schönheitsindustrie, die auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet hatte. So befinden sich hier einige der renommiertesten Kosmetikschulen. Die Nähe zur Filmindustrie hat hierbei sicher einen nicht unerheblichen Teil beigetragen. Kalifornien ist der Sonnenscheinstaat schlechthin, in dem fast immer gutes Wetter ist. Hier finden sich nur der berühmte Yosemite Nationalpark, sondern auch sehr offene Menschen und eine der schönsten Städte überhaupt: San Francisco.

Die Kosmetikindustrie ist ein stetig wachsender Markt. Nicht nur ist er im Vergleich zu anderen Bereichen ziemlich krisenfest, sondern auch noch im Wachstum begriffen. Der Bereich der Kosmetik beinhaltet nicht nur Haarpflege, Hautpflege, Make Up und Nagelpflege, sondern auch die Gesundheitsvorsorge und den Wellnessbereich. Die Nähe zu den jeweiligen Menschen lässt einen die Personen gut kennenlernen. Schließlich erfasst man das gesamte Erscheinungsbild der Kundin. Und wer weiß: vielleicht hat man in Kalifornien ja sogar einen der Stars unter seinen Händen.

Zu den praktischen Tätigkeiten des Berufes gehören so unterschiedliche Tätigkeiten wie die Reinigung der Haut, kosmetische Gesichts- und Körpermassagen, das Auftragen von Packungen und Masken, das Schälen der Oberhaut (Peeling), der Einsatz von Wasser in verschiedenen Temperaturen einschließlich der Bedampfung der Haut und die Anwendung verschiedener Kräuter. Zur Haarpflege gehören die Pflege und das Färben vom Kopfhaar, von Augenbrauen und Wimpern, sowie das Entfernen von unerwünschter Behaarung. Schließlich erlernt man noch das Auftragen von Make Up, Maniküre, Pediküre und Ganzkörperbehandlungen.

Zu dem fachtheoretischem Wissen gehören dann auch so unterschiedliche Bereiche wie zum Beispiel das Erkennen des Hauttyps und die Bestimmung des Behandlungsablaufes. Dazu gehören auch Kenntnisse über eine gesunde Lebensführung, Ernährung, Gymnastik, Sauna und Solarien. Ergänzt wird das Fachwissen durch Grundlagen der Anatomie, Physiologie, Dermatologie, Rohstoff- und Warenkunde, Physik, Chemie, Apparate- und Wirtschaftskunde, Werbung, Verkaufskunde und schließlich Psychologie.

Der Wunsch des Menschen nach Schönheit und Vollkommenheit wird von Ihnen tatkräftig unterstützt. Sie bringen die Kunden näher an das Streben nach Perfektion. Und da ein gutes Äußeres das Selbstwertgefühl hebt, helfen Sie Ihren Mitmenschen.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium