Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » Bachelor Studium in Australien

Bachelor Studium in Australien

Viele Abiturienten drängt es nach den Jahren, in denen sie in Deutschland die Schulbank gedrückt haben, in die große weite Welt. Tapetenwechsel und Selbstverwirklichung stehen auf dem Plan, andere Menschen und Kulturen kennen lernen. – Je weiter, desto besser? Wie wäre es mit Australien?

Zum Einen genießt Bildung in „Down Under“ einen außerordentlich hohen Stellenwert. Das zeigt sich am hohen Zulauf an Studenten, die jährlich aus aller Welt in Australien landen. Im Jahr 2009 waren beispielsweise 3418, meldete das Statistische Bundesamt. Damit kann sich Australien bei deutschen Studierenden auf einem respektablen Platz 7 (vor Spanien, Neuseeland und Kanada) etablieren.

Zum anderen vereint das Bachelor-Studium in Australien die besten Eigenschaften internationaler Hochschulausbildungen: Ebenso wie in Europa dauert das Studium bis zum Abschluss (dem „Undergraduate Degree“) drei bis vier Jahre. In dieser Zeit werden zunächst grundlegende Fähigkeiten des akademischen Lernens vermittelt, eine fachliche Spezialisierung findet dann im Laufe der höheren Semester statt.

Und ähnlich den US-amerikanischen Einrichtungen konzentriert sich auch das studentische Leben jenseits der Uni-Veranstaltungen auf den Campus und seine Freizeit-Angebote. Schließlich ist auch das Bachelor-Studium in Australien mit hohen Studiengebühren verbunden, die sich aber wiederum im Vergleich mit den Vereinigten Staaten von Amerika eher gering ausnehmen. Hinzu kommt, dass die Qualität der akademischen Ausbildung durch staatliche Organisationen mehrfach gesichert ist. Somit sind in Australien zwischen den einzelnen Bachelor-Studiengängen keine gravierenden Niveau-Unterschiede zu erwarten sind.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium