Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » MBA in den Niederlanden

MBA in den Niederlanden

Seit Jahrhunderten gelten die Niederländer als ausgezeichnete Kaufleute und Seefahrer. Daher ist es wohl auch kaum verwunderlich, dass das kleine Königreich an der Nordsee zu den europäischen Vorreitern in Sachen MBA-Studium gehört. Generell sind die Niederlande für ein Auslandsstudium sehr interessant.

Besonders in den karriereträchtigen Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften stellen Auslandserfahrungen einen verbindlichen Bestandteil einer Bewerbung dar. Ein Studium in einem englischsprachigen Land genießt bei international agierenden Unternehmen ein hohes Ansehen. Die Absolventen verfügen beweisen damit Eigeninitiative und den Willen an sich zu arbeiten. Sie erwerben verkehrssichere Kenntnisse in der Weltwirtschaftssprache Nummer 1 sowie im Idealfall über ein dichtes soziales Netzwerk.

Doch, wer in den Niederlanden seinen Abschluss als MBA macht, steht dem in nichts nach. Die inhaltlichen Schwerpunkte verschieben sich nämlich zwischen nicht nur zwischen den Ländern, sondern auch zwischen einzelnen Hochschulen. Ein bestimmtes MBA-Programm mit Vorbild-Charakter zu benennen, ist daher unmöglich. Und ebenso wie in den USA, in Großbritannien, Kanada, Australien oder Neuseeland behandeln die MBA-Programme in den Niederlanden Bereiche wie Finanzen, Marketing, Informationstechnologie, Personalwesen, Projektmanagement und Buchführung. Damit werden die Absolventen in die Lage versetzt, leitende Aufgaben zu übernehmen, Personal zu führen, einen Businessplan zu erstellen und zu präsentieren.

In Anbetracht der potenziell internationalen Betätigungsfelder für MBA-Absolventen finden viele Veranstaltungen in den Niederlanden in Englisch statt. Somit erübrigt sich für viele damit endgültig der Weg nach Übersee.

Tipp: Auch, wenn in zahlreichen Seminaren und Vorlesungen häufig in Englisch (gelegentlich auch in Deutsch) unterrichtet wird, empfiehlt sich vorab ein Kurs in Niederländisch. Damit ergeben sich auch jenseits Ihres Hochschul-Standorts ganz neue Kontaktmöglichkeiten. Häufig gibt es entsprechende Angebote für Auslandsstudierende an den Unis und Business Schools.

Ein Abschluss als „Master of Business Administration“ (MBA) einer niederländischen Universität oder Business School bietet die optimale Vorbereitung auf den beruflichen Aufstieg. Doch nicht nur für Bachelor-Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Fachs, im Gegenteil: Der MBA soll vor allem Personen aus „wirtschaftsfremden“ Berufen darin unterstützen, ihr fachliches Profil zu schärfen. Mit dem entsprechenden Wissen ausgestattet sind sie bestens geeignet, um Positionen in höheren Betriebs-Etagen einzunehmen.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium