Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Auslandspraktika in der Land- und Forstwirtschaft

Auslandspraktika in der Land- und Forstwirtschaft

Mit Berufen in der Land- und Forstwirtschaft wird zunächst wohl Landidyll mit Vieh, Land und Forst assoziiert. Wenig modern, bieder und ohne große Abwechslung – der heutigen Realität entsprechen solche Bilder jedoch kaum mehr. Vielmehr sind die meisten Höfe der Gegenwart hochmoderne Betriebe, in denen auf Produktivität, Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit gesetzt wird. Der neue Typ von Land- und Forstwirt ist Hofmanager, Betriebswirt und Personalchef in Personalunion.

Insofern spielt eine qualifizierte Fachausbildung in der modernen Land- und Forstwirtschaft eine tragende Rolle. Traditionell sind die Berufsausbildungen zum Land- oder Tierwirt, Förster, Fischer, Winzer etc. Inzwischen existieren daneben zahlreiche Studienfächer, wie z.B. Agrar- oder Forstwissenschaft, Land-, Holz- oder Forstwirtschaft, Gartenbauwissenschaften, Weinbau oder Landschaftspflege. Die modernsten Studienzweige sind Agrarökonomie und -geographie, Bioenergie und -informatik etc. In ihnen zeigen sich weitere Brennpunkte der Branche: die Fragen der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung trotz Wahrung der Wirtschaftlichkeit.

Praktika nehmen für Studenten und Auszubildende, aber auch für junge Berufseinsteiger einen wichtigen Raum ein. Im Idealfall geht es für dabei ins Ausland. Denn durch die Globalisierung wird es immer wichtiger, über den Tellerrand zu schauen. Ein Paradebeispiel für die zunehmende Internationalisierung sind die EU-Richtlinien für die Landwirtschaft, mit denen sich jeder Bauer auseinandersetzen muss. Wer wettbewerbsfähig sein will, arbeitet an seinen Fremdsprachenkenntnissen und ist gewillt, sich mit anderen Arbeitsmethoden und Produktionsweisen auseinanderzusetzen.

Auslandspraktikum

Gerade im Bereich der Land- und Forstwirtschaft verspricht ein Auslandspraktikum eine große Abwechslung, da die landestypische Flora und Fauna eine maßgebliche Rolle spielen. In dieser Zeit gewinnst du interessante Einblicke in die Arbeit unter ungewohnten ökologischen und klimatischen Bedingungen. Du wirst dich mit anderen Arbeitsmethoden, Produktionsweisen und Rechtsvorgaben auseinandersetzen. Aber nicht nur fachlich wirst du viel dazulernen. Durch das Auslandspraktikum übst du dich im täglichen Umgang mit fremden Menschen und einer anderen Kultur. Du wirst sprachliche wie kulturelle Hürden selbstsicherer nehmen und aufgeschlossener werden. Um diese Werte wissen auch moderne Personalchefs, die gerne auf Mitarbeiter mit Auslandserfahrung setzen.

Je nachdem, wie du deine Schwerpunkte gesetzt hast, stehen ganz unterschiedliche Praktikumsstellen zur Wahl an. Zu deinen Aufgaben können handwerkliche und naturnahe Arbeiten gehören, z.B. in Agrarbetrieben, Farmen, Naturressorts etc. Aber auch Einblicke ins betriebliche Management, Rechnungswesen und die Personalführung sollten als Bestandteile moderner Betriebsführung zum Praktikum dazugehören. Weitere Einsatzgebiete liegen in der Forschung und Entwicklung: z.B. in der Nahrungs- oder Düngemittelherstellung, in Tier- und Pflanzenzüchtungen, der Entwicklung von landwirtschaftlichem Gerät oder im Qualitätsmanagement. Land-, Forst- und Umweltämter und –ministerien suchen ebenfalls Praktikanten. Eine weitere Option ist die landwirtschaftliche Entwicklungshilfe. Hier sind im Rahmen von Freiwilligenarbeit Praktika möglich. Innerhalb eines internationalen Teams wirst du in dieser Zeit viel dazulernen und mit deinem Know-how Gutes tun können.

Die Organisation deines Auslandspraktikums kannst du entweder in die eigene Hand nehmen, an einem Austauschprogramm teilnehmen oder dir von einer Agentur helfen überlassen. Eine Agentur nimmt dir die Suche nach der Praktikumsstelle ab. Sie kümmert sich um deine Unterkunft, die Flüge sowie um die eventuell nötige Aufenthaltsgenehmigung. Zur Auswahl stehen dann allerdings nur die Angebote der jeweiligen Kooperationspartner. Häufig haben die Agenturen vor Ort Intensiv-Sprachkurs in ihrem Programm. Als junge(r) Landwirt(in) kannst du außerdem auf den Praktikantenaustausch des Deutschen Bauernverbands zurückgreifen.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika