Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Braslilien

Praktika in Braslilien

Brasilien – das sind die Copacabana, Salsa tanzende Menschen und Fußball… aber Arbeit? Doch es lohnt sich, nicht nur das touristische Brasilien kennenzulernen. Auch die dortige Berufswelt hat ihre Vorzüge: Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Brasilien und Deutschland sind eng und zahlreiche deutsche Unternehmen haben sich hier niedergelassen. Wer Praxiserfahrungen aus Brasilien aufweisen kann, wird entsprechend attraktiver für Unternehmen beider Länder. Abgesehen davon ist es mehr als lohnenswert, ein längeres Praktikum dort zu absolvieren, wo man bereits gerne seinen Urlaub verbringen möchte.

Voraussetzungen

Je nachdem, in welchem Rahmen dein Praktikum stattfindet, sind zwei Visa möglich. Beide sind für ein Jahr gültig. Für ein studienbegleitendes Praktikum benötigst du das Visum „Vitem IV“. Dafür reichst du jeweils im Original die Bestätigung der brasilianischen Hochschule sowie die Praktikumszusage des Unternehmens ein. In beiden Fällen muss hervorgehen, wann und wo dein Praktikum stattfindet, wer dich dabei betreut und was deine Aufgaben sein werden. Außerdem benötigst du einen gültigen Reisepass, eine Studienbescheinigung, eine Kopie deiner Geburtsurkunde, ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis und einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel.

Falls du bereits im Berufsleben stehst und dein Praktikum im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung machst, brauchst du das Visum „Vitem V“. Das ist ein für Angestellte ausländischer Firmen geltendes Arbeitsvisum. Den Antrag für deine Arbeitserlaubnis stellt der brasilianische Arbeitgeber bei der „Koordinationsstelle für Einwanderungsfragen“ für dich.

Die meisten Praktikumsvermittlungen sind für Teilnehmer von 18 bis 30 Jahren. Selbstverständlich solltest du gut Portugiesisch beherrschen, wenn du in Brasilien arbeiten willst. Gute Vermittlungsagenturen werden dir vorab bzw. begleitend Sprachkurse anbieten. Ob dein Praktikum entlohnt wird, liegt im Ermessen des Unternehmens.

Auslandspraktikum in Brasilien

Praktika sind in Brasilien in allen Branchen möglich. Am leichtesten wirst du einen Platz über Austauschprogramme und bei Niederlassungen deutscher Unternehmen finden. In Brasilien besteht ein Fachkräftemangel an hochqualifizierten Arbeitern in der Industrie und im medizinischen Sektor.

Im Ingenieurwesen und Technikbereich gibt es einige Praktikumsstellen, z.B. für Maschinenbauingenieure, in der Automobilindustrie und den Erneuerbaren Energien. Helfende Hände werden in der Medizin und im Gesundheitswesen gebraucht: angehende Ärzte (jeder Fachrichtung), Physiotherapeuten und Logopäden.

Aber auch in der Tourismusbranche und im sozialen und pädagogischen Bereich, also an Schulen, in Kinderheimen und Beratungszentren, gibt es freie Praktikumsplätze. In der Regel ist das fast immer Freiwilligenarbeit, die allerdings als Praktikum angerechnet werden kann.

Falls du dich für eine Praktikumsvermittlung entscheidest, kannst du dich auf die Erfahrungswerte der Agentur verlassen. Selbstverständlich kannst du dich auch eigeninitiativ bei interessanten Unternehmen bewerben. Die Handelskammer z.B. vergibt nicht nur Praktikumsstellen, sondern berät dich auch gerne.

Leben in Brasilien

Entgegen mancher Vorstellungen liegen die Lebenserhaltungskosten in Brasilien in etwa auf dem deutschen Niveau. Normalerweise ist der Lebensstandard geringer, die Mieten aber verhältnismäßig teuer. Allerdings wird Praktikanten in der Regel eine Unterkunft gestellt.

Das Busnetz ist in den brasilianischen Ballungszentren gut ausgebaut. Das Schienennetz allerdings nicht. Wer länger in Brasilien lebt, braucht in der Regel einen PKW. Ein internationaler Führerschein ist dann zwar nicht zwingend, sinnvoll.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika

This function has been disabled for AuslandsBAföG.