Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Vietnam

Praktika in Vietnam

Ein Praktikum im Ausland bietet die Chance, das in der Ausbildung erworbene Wissen anzuwenden und dabei internationale Erfahrungen zu sammeln. Vietnam imponiert wegen seines enormen Wirtschaftswachstums in den letzten Jahren, wodurch es inzwischen eine führende Position unter den Ländern Südostasiens erobert hat. In den größten Städten des Landes, in der Hauptstadt Hanoi und in Ho-Chi-Minh-Stadt, konzentriert sich ein beträchtlicher Teil der Wirtschaftskraft. Viele bedeutende ausländische, auch europäische, Unternehmen haben das Potential erkannt und Niederlassungen dort errichtet.

Die vergleichsweise günstigen Lebenshaltungskosten erleichtern einen längeren Aufenthalt und Erkundungen der asiatischen Nachbarländer, so dass man den Aufenthalt auch mit Freiwilligenprojekten in Thailand oder Laos kombinieren kann. Firmen, Stiftungen und verschiedene Institutionen bieten besonders Bewerbern aus den Bereichen Volkswirtschaft, Jura oder Journalismus ein breites Einsatzfeld. Neben dem praktischen Know-how gewinnst du einen speziellen Einblick in die Arbeitswelt und das Leben der vietnamesischen Bevölkerung. Von den außergewöhnlichen Erfahrungen in diesem asiatischen Land wirst du später in vielerlei Hinsicht profitieren können.

Eine explizite Altersbeschränkung für ein Praktikum in Vietnam besteht nicht, jedoch gehen die Firmen und Institutionen in der Regel davon aus, dass dieses als Bestandteil der Ausbildung oder direkt im Anschluss daran durchgeführt wird. Kenntnisse der Landessprache müssen in den meisten Fällen nicht nachgewiesen werden, denn in den meisten internationalen Einrichtungen wird Englisch gesprochen. Für die Einreise ist ein Visum erforderlich. Da die Laufzeit für ein Praktikum mindestens drei Monate beträgt, muss dem Visum eine Referenz beigefügt werden – die Beschaffung erfolgt durch den zukünftigen Arbeitgeber.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika