Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Tansania

Praktika in Tansania

Grün, schwarz und blau sind die Farben Tansanias. Sie stehen für die fruchtbare Landschaften, die tansanische Bevölkerung und den Indischen Ozean – kurzum für vieles, was einen Aufenthalt in der ehemaligen Kolonie besonders reizvoll gestaltet. Das ostafrikanische Land kennen viele nur aus der touristischen Perspektive. Doch Tansania ist in vielen Bereichen auf ausländische Mithilfe angewiesen. Wenn du das Land der Massai auf authentische Weise kennenlernen willst, solltest du dir überlegen, als Praktikant vor Ort mitzuwirken. Dein persönlicher Gewinn wird eine unvergleichliche Lebenserfahrung sein.

Voraussetzungen

Ein eigenes Praktikantenvisum für Tansania existiert nicht. Da Praktika in der Regel unbezahlt bleiben, reicht ein Studenten- oder Touristenvisum aus. Deinem Visumsantrag solltest du die schriftliche Zusage der Kontaktinstitution beilegen. Falls du länger als drei Monate bleiben möchtest, musst du vor Ort eine Aufenthalts- bzw. Arbeitserlaubnis beantragen.

Auf eigene Faust ein Praktikum in Tansania zu planen ist kaum möglich. Als Teilnehmer an einem organisierten Praktikumsprogramm musst du meistens zwischen 18 und 30 Jahren alt sein. Für reine Volunteers gibt es hingegen kaum Altersobergrenzen. Um in Tansania zu arbeiten, brauchst du gute Englischkenntnisse. Berufliche Vorkenntnisse sind nicht immer erforderlich. Grundsätzlich solltest du der afrikanischen Kultur und Mentalität aufgeschlossen und respektvoll begegnen.

Tansania ist ein sehr armes Land, d.h. du musst dich auf einen geringen Komfort einstellen. Du wirst –insbesondere im Rahmen sozialer und medizinischer Projekte – regelmäßig mit Armut und Elend konfrontiert werden. Idealismus, eine hohe Belastbarkeit und gute Nerven sind also von Vorteil.

Noch in der Heimat, solltest du dich um einen guten Gesundheitsschutz kümmern. Dazu gehören eine passende Krankenversicherung und ein ausreichender Impfschutz (z.B. Malariaprophylaxe). Bedenke außerdem, dass in Tansania ein feuchtes und tropisches Klima herrscht, das nicht jeder gut verträgt.

Auslandspraktikum in Tansania

Wie in vielen afrikanischen Ländern nimmt internationale Freiwilligenhilfe eine wichtige Funktion in Tansanias Leben ein. Volunteers können ihre Arbeit häufig als Praktikum anrechnen lassen. In Waisenheimen, Kindergärten und Schulen werden immer Pädagogen gesucht, die den Kindern nicht nur Schulstoff vermitteln, sondern ihnen auch ernsthaftes Interesse entgegenbringen.

In den tansanischen Krankenhäusern und Kliniken wirst du als Medizinstudenten oder junger Arzt regelmäßig Praktikumsmöglichkeiten finden. In dieser Zeit wirst du lernen, dich mit ganz anderen Krankheitsbildern und technischen Standards als in Europa auseinandersetzen. Vielleicht wirst du auch die mobilen Arztpraxen Afrikas kennenlernen, die von Dorf zu Dorf reisen. Gesucht werden im Gesundheitswesen außerdem Krankenschwestern, Pfleger und Physiotherapeuten. Eine wichtige Funktion nehmen auch Aufklärungs- und Gesundheitskampagnen ein, bei denen du helfen kannst.

Auch der Tierschutz lebt von der Freiwilligenarbeit. In den tansanischen Naturparks kannst du dich z.B. bei Pflege- und Aufzuchtstationen für Wildtiere einbringen.

Leben in Tansania

Der tansanische Lebensstandard ist weit geringer als der europäische. Du lebst eher in Hütten als in Steinhäusern und die Strom- und Wasserversorgung ist nicht immer gesichert. Wenn du ein Praktikum über eine Agentur buchst, wird dir eine Unterkunft mit organisiert. Das kann z.B. bei einer Gastfamilie oder in einem Studentenwohnheim.

In Tansania gelten besondere Sicherheitsregeln. Du solltest z.B. nicht alleine reisen oder nachts unterwegs sein. Am besten informierst du vorab auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika

This function has been disabled for AuslandsBAföG.