Home » Studi-Ratgeber » Auslandspraktika » Praktika in Nicaragua

Praktika in Nicaragua

Nicaragua mit seinen feinen weißen Sandstränden, den Palmen und dem kristallklaren Wasser ist ein wahres Paradies auf Erden. Doch die „Isla de Coco“ bietet auch spannende Möglichkeiten, um sich beruflich weiterzuentwickeln – etwa durch ein Auslandspraktikum. Auf diese Weise kannst du wertvolle Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln und ganz nebenbei deine Spanischkenntnisse verbessern. In deiner Freizeit bleiben dir dann sicher noch genügend Momente, um die Naturschönheiten der faszinierenden Insel kennenzulernen.

Denkbar ist etwa ein Praktikum bei einer gemeinnützigen Organisation, wo du Kinder oder Behinderte betreust oder hilfst, humanitäre Projekte zu unterstützen. Oft wirst du dafür zwar nicht bezahlt, doch meist sind Verpflegung und Unterkunft umsonst und du bekommst Sprachkurse in Nicaragua angeboten. Auch im Tourismus bieten sich viele Möglichkeiten, ein Praktikum zu absolvieren. Bist du Absolvent der Wirtschaftswissenschaften oder interessierst dich für die Bereiche Politik- und Sozialwissenschaft, ist auch ein Praktikum bei der Außenhandelskammer oder im Bereich der Außenwirtschaftsförderung denkbar.

Wichtig ist, dass das Arbeitsverhältnis bereits vor deiner Ausreise besteht, sodass du ein Arbeitsvisum beantragen kannst. So steht deinem Auslandspraktikum nichts mehr im Wege. In Nicaragua kannst dich auf viele spannende Eindrücke freuen und wirst dich auch persönlich weiterentwickeln. Bei zukünftigen Arbeitgebern ist ein Auslandspraktikum immer gern gesehen, sodass du hiermit auch einen wichtigen Grundstein für deine berufliche Zukunft legst.

Praktika Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Auslandspraktika

This function has been disabled for AuslandsBAföG.