Home » Studi-Ratgeber » Freiwilligenarbeit » Freiwilligenarbeit in Marokko

Freiwilligenarbeit in Marokko

Marokko ist ein islamisches Land in Nordafrika. Hier herrscht noch das Flair von „Tausend und einer Nacht“, doch das Land bewegt sich in großen Schritten in Richtung Moderne. Das Streben nach dem Anschluss an die Wirtschaftsländer fordert seinen Tribut. Armut und Elend sind immer noch der tägliche Begleiter tausender Familien. Marokko benötigt die Hilfe von freiwilligen, engagierten Helfern. Durch dein Know-how kann verhindert werden, dass sich das Elend weiter ausbreitet. Freiwillige Helfer können entscheidend zu einer Verbesserung der Lebenssituation vieler Menschen beitragen. Auch Praktika in Marokko werden dankend angenommen. Man findet sie meist in den Bereichen Soziales und Tourismus.

Marokko – abwechslungsreiches exotisches Land mit großem Reich-Arm-Gefälle

Marokko ist ein sehenswertes Land und präsentiert sich abwechslungsreich. Zauberhafte Oasen, grüne Bewaldungen und kilometerlange Sandstrände sowie karge Wüsten und nicht zuletzt das Atlasgebirge verleihen der Landschaft exotische Facetten. Ein Großteil der Bevölkerung lebt direkt oder indirekt vom Tourismus. Städte wie Casablanca, Marrakesch und Agadir erleben einen regelrechten Reise-Boom. Doch das Reich-Arm-Gefälle sorgt für gewisse gesellschaftliche Spannungen. Ein Großteil der Bevölkerung ist arm oder lebt in ärmlichen Verhältnissen.

In den Sommermonaten herrschen in Marokko landesweit durchschnittlich 45 Grad. Der Zauber aus „Tausend und einer Nacht“ schwingt auf Schritt und Tritt mit. Tradition und Glaube bewahren das Erbe der maurischen Vergangenheit. Unzählige Sehenswürdigkeiten zeugen von der bedeutungsvollen Vergangenheit.

Auf den Souks (Stadtmärkten) tummeln sich Schlangenbeschwörer, Wahrsager und folkloristisch gekleidete Wasserträger. Die Cafés servieren heißen Minztee in Gläsern. Marokkaner lieben die Geselligkeit. Ob arm oder reich, nach dem Sonnenuntergang treffen sich alle in den Souks. Vorrangig um Handel zu betreiben. Hier wird alles feilgeboten, was zum Leben benötigt wird.

Als Freiwilliger in Marokko kannst du in vielen Bereichen helfen

Marokko leidet unter wirtschaftlichen Problemen. Noch immer ist es nicht gelungen, jedem Kind einen Schulabschluss zu ermöglichen. Fähige Nachwuchskräfte fehlen und die Ausbildungsmöglichkeiten sind immer noch größtenteils vom Familieneinkommen abhängig. Hinzu kommt Korruption. Menschen ohne Beziehungen und Geld bleiben viele Möglichkeiten versagt. Maschinen für eine richtige Industrie und ein modernes Leben fehlen. Manch Bauer arbeitet auf seinen Feldern wie schon seine Vorfahren vor Hunderten von Jahren, ohne jeglichen technischen Fortschritt.

Freiwilligenarbeit in Marokko ist eine Herausforderung. Wenn du sie annimmst, wirst du innerlich wachsen und reichlich Erfahrungen sammeln. Als Freiwillige(r) kannst du wesentlich dazu beitragen, die Not in Marokko zu lindern. Es werden nicht nur Ärzte und Lehrkräfte benötigt, sondern Facharbeiter aus den verschiedensten Berufen. Ebenso viele Helfer, die mit ihrer Arbeitskraft wertvolle Unterstützungsarbeit leisten. Engagiere Dich jetzt in deinem Bereich. Vom Arzt bis zum Erntehelfer – es wird jede helfende Hand benötigt. Jetzt hast du die Gelegenheit zu helfen und kannst obendrein noch viel erleben. Entdecke die Kultur und die Schönheiten eines Landes, das auf fremde Hilfe angewiesen ist. Du wirst mit einem weit größeren Lohn als mit Geld entschädigt, denn du erntest die Zuneigung und die Dankbarkeit der Notleidenden. 

Agenturen zur Vermittlung von Freiwilligenarbeit von A bis Z

Weitere Ratgeber zu Freiwilligenarbeit