Home » Studi-Ratgeber » Work and Travel » Work and Travel in Bolivien

Work and Travel in Bolivien

Wer neben Attraktionen wie dem Titicacasee oder der historischen Hauptstadt Sucre auf wirkliche Abenteuer aus ist, dem hat Bolivien viel zu bieten. Als Gelegenheitsjobber kannst du als Work and Traveller das lateinamerikanische Andenland für dich entdecken und kräftig mit anpacken. So wirst du den Regenwald und Dörfer so ursprünglich wie noch zu Kolonialzeiten erleben.

Bolivien kann als Land mit dem geringsten Pro-Kopf-Einkommen Südamerikas leider nicht mit vielen bezahlten Jobs aufwarten – lass dir daher bei der Organisation deiner Reise von einer Agentur helfen. Dennoch erwarten dich in Bolivien Erfahrungen, die du nirgends sonst sammeln kannst, denn es ist eines der ursprünglichsten Länder Südamerikas. Wenn du nicht nur Ausflüge machen, sondern auch Verantwortung übernehmen möchtest, warten Kinderkrippen, Waisenhäuser und andere soziale Unterkünfte auf deine Hilfe. Durch deine Mitarbeit lernst du Bolivien abseits der touristischen Pfade kennen.

Um deine Arbeit möglichst schnell und unkompliziert aufnehmen zu können, solltest du zunächst in der bolivianischen Botschaft in Berlin ein „Höflichkeitsvisum“ für 30 Tage beantragen. Damit kannst du dir in Bolivien ein Arbeitsvisum besorgen und als Volunteer deinen Beitrag zur Unterstützung des Landes leisten. Dein Lohn werden unvergessliche Erfahrungen, die aufrichtige Dankbarkeit der Einwohner und das Gefühl sein, an der richtigen Stelle zu helfen.

Work and Travel Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungberichte zu Work and Travel

This function has been disabled for AuslandsBAföG.