Home » Studi-Ratgeber » Work and Travel » Work and Travel in Europa

Work and Travel in Europa

Du hast Lust auf Work and Travel und möchtest dabei deinen Heimatkontinent näher kennenlernen? Dann ist eine Work and Travel-Reise durch Europa genau das Richtige für dich! Denn neue Eindrücke gewinnen und Erfahrungen sammeln, das geht auch bei uns um die Ecke. Arbeite auf einer Farm im malerischen Irland oder finanziere dir deine Rundreise durchs sonnige Spanien mit verschiedenen Bürojobs – wie du dein Geld verdienst, hängt ganz von den Möglichkeiten des jeweiligen Landes und deinen eigenen Vorstellungen ab.

Gründe für Work and Travel in Europa

Es gibt einige gute Gründe, die für ein Work and Travel in Europa sprechen. Besonders vorteilhaft sind die günstigen Reisekosten. Verglichen mit den hohen Flugkosten bei einem Work and Travel Aufenthalt in den USA beispielsweise, sind die Preise für innereuropäische Flüge und Reisen verschwindend gering. Abgesehen davon hat auch Europa faszinierende Landschaften und die Möglichkeit für viele neue Erfahrungen zu bieten.

Generell bietet sich Work and Travel an, wenn du erste praktische Erfahrungen im Berufsleben sammeln, deine Fremdsprachenkenntnisse nutzen und erweitern und gern reisen möchtest.

Das bedeutet Work and Travel in Europa

Work and Travel ist in ganz Europa möglich. In manchen Ländern – zum Beispiel in England, Irland, Norwegen, Spanien und Frankreich – findest du besonders leicht einen Job, der dir Spaß macht und deine weitere Reise finanziert – denn das ist die Idee hinter dem Prinzip: arbeiten, um zu reisen. Das passende Work and Travel-Land wählst du hier am besten nach deinen Sprachkenntnissen und natürlich gemäß deiner persönlichen Wünsche.

Je nach Angebot und Organisator arbeitest du bei einem festen oder mehreren wechselnden Arbeitgebern. So kannst du entweder die gesamte Zeit an einem Ort verbringen oder aber quer durchs Land reisen. Die meisten Work and Traveller verdienen an einer Arbeitsstelle Geld, um dann zu reisen. Ist das Geld aufgebraucht, suchen sie sich eine neue Stelle.

Die Art der Jobs ist je nach Land sehr unterschiedlich. Während du in England und Spanien eher in der Hotel-Branche eine Beschäftigung finden wirst, werden in Irland und Norwegen oft Farmarbeiter gesucht. Doch auch Büroarbeiten, Verkaufstätigkeiten oder Jobs in der Gastronomie sind möglich. Wähle dein Work and Travel-Land daher auch nach deinen Jobvorstellungen aus.

Die Arbeitszeiten variieren von Job zu Job. Oft werden Work and Travel-Jobs aber als Vollzeitstellen für einen befristeten Zeitraum ausgeschrieben. Eine 40-Stunden-Woche ist dabei üblich. Als Unterkunft für deinen Aufenthalt bieten sich Gastfamilien, WGs, Hostels oder Hotels an – je nachdem, wieviel Komfort und Privatsphäre du benötigst. Ob du nun günstig in einem Hostel-Mehrbettzimmer unterkommst oder dir ein Einzelzimmer im Sternehotel gönnst, ist ganz allein dir überlassen.

Voraussetzungen für Work and Travel in Europa

Als europäischer Bürger sind für die meisten Länder in Europa keine großen Voraussetzungen zu erfüllen. Ein gültiger Personalausweis und gegebenenfalls ein Reisepass reichen daher vollkommen. Für Work and Traveller wird häufig die Altersgrenze von 18 bis 30 Jahren gesetzt, denn die Volljährigkeit ist für die meisten Arbeiten unbedingt notwendig.

Da es sich bei vielen Work and Travel-Jobs um körperliche Arbeiten handelt, solltest du eine gute Fitness mitbringen. Für Bürojobs ist dies allerdings weniger relevant als für einen anstrengenden Job auf einer Farm.

Gute Sprachkenntnisse in Englisch, Spanisch, Französisch oder Deutsch sind je nach Land besonders wichtig. Natürlich wirst du deine Sprachkenntnisse im Laufe deines Work and Travel-Aufenthalts verbessern, doch ein Grundwissen sollte schon vor Reiseantritt vorhanden sein.

Besonderheiten für Work and Travel in Europa

Grundsätzlich ist es immer hilfreich, die Landessprache zu sprechen. Doch dies ist natürlich nicht immer möglich. In fast allen europäischen Ländern wird jedoch Englisch gesprochen oder zumindest verstanden. Mit guten Englischkenntnissen bist du hier also bestens vorbereitet.

Solltest du Interesse an der Landessprache mitbringen, ergibt sich sicher die Möglichkeit, vor Ort einen Sprachkurs zu besuchen oder zumindest ein paar Grundlagen in der Gastfamilie zu lernen. So kannst du deine Sprachkenntnisse während deiner Work and Travel-Reise noch erweitern.

Work and Travel Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungberichte zu Work and Travel