Home » Studi-Ratgeber » Sprachreisen » Sprachreisen Vietnam

Sprachreisen Vietnam

Vietnam wird als Reiseland immer beliebter. Möchtest du besonders intensiv in die Kultur dieses asiatischen Landes eintauchen, bietet sich ein Sprachkurs vor Ort an. Zwar gibt es hier insgesamt rund 20 Sprachen, jedoch ist die Amtssprache Vietnamesisch. Das Angebot an Sprachschulen und -kursen ist vielfältig. Wenn du dich entscheidest, die aus sechs Tönen bestehende Sprache zu lernen, brauchst du viel Geduld und Ausdauer. Vietnamesisch ist eine große sprachliche Herausforderung für viele Europäer, aber auch eine Bereicherung und etwas, was dich zukünftig von anderen abhebt.

Namhafte universitäre Einrichtungen und Schulen wie Hanoi Language Camp; Culture Tours, das Golden Key Language Center, die Vietnam National University und Vietnamese Language Studies in Saigon bieten Kurse
unterschiedlicher Dauer und Preiskategorie an. Voraussetzung für eine Reise nach Vietnam ist ein gültiger Reisepass sowie ein Touristenvisum, das den Aufenthalt im Land ermöglicht. Das Visum ist für eine Dauer von 15, 30 oder 90 Tagen erhältlich und berechtigt in der Regel zur einmaligen Einreise.

Langeweile wird in Vietnam sicher nicht aufkommen. Zusammen mit anderen Sprachstudenten kannst du die über 3.000 Kilometer lange Küste erkunden, die bekannte Halong-Bucht besuchen oder einen Ausflug in
die ursprünglichen Dörfer der Region unternehmen. Sportfreunde können sich auf Wander- und Fahrradreisen oder Kajaktrips freuen. Wenn du am Wochenende länger frei hast, sind Ausflüge nach Kambodscha, Laos und Thailand eine tolle Möglichkeit, auch die umliegenden Länder näher zu erkunden. Die Vietnamesen – vor allem im Süden des Landes – zeichnen sich durch Neugierde und Aufgeschlossenheit aus, sodass du recht schnell Kontakt zu Einheimischen knüpfen kannst, um so deinen kulturellen Horizont zu erweitern.

Sprachreisen Agenturen von A bis Z

Weitere Ratgeber und Erfahrungsberichte zu Sprachreisen

This function has been disabled for AuslandsBAföG.