Schüleraustausch

Ein Schüleraustausch ermöglicht es Jugendlichen, fremde Länder und Kulturen bereits in jugendlichem Alter kennenzulernen. Daei tauschen einzelne Schüler oder gleich ganze Schulklassen für eine gewisse Zeit ihre Umgebung, wobei es bei dem Begriff Schüleraustausch in der Regel nur um einen Schulaufenthalt im Ausland eines einzelnen Schülers.

Meistens findet ein Schüleraustausch zwischen der 9. und 11. Klasse statt und dauert von 3 bis 12 Monate, meist ein Schulhalbjahr oder Schuljahr. Während eines Schüleraustausches geht der Austauschschüler regulär an eine öffentliche oder private High School oder ein Internat bzw. eine Privatschule. Die Programmteilnehmer wohnen dabei in Gastfamilien und lernen Kultur, Alltag und das Bildungssystem ihrer Gastländer kennen.

Ein Schüleraustausch ist in den USA sehr beliebt, knapp 8.000 Programmteilnehmern suchen sich dieses Gastland aus. Beliebt sind außerdem Kanada, Neuseeland und Australien und dann, mit etwas Abstand, Länder in Europa, Lateinamerika oder Asien.

Knapp 90 deutsche Veranstalter bieten High School- und Privatschulaufenthalte im Ausland an. Die Preise variieren stark je nach Schultyp, Gastland, Aufenthaltsdauer und Agentur und liegt zwischen 6.000 und 35.000 Euro (inklusiv Kosten für Flug, Versicherung, Gastfamilie, Verpflegung und Schulgebühren).

Schüleraustausch Programme

  • Der HighSchoolFinder der International Education Network ist eine praktische Suchmaschine für die Highschool Programme in den USA deutscher Agenturen. Man kann einfach und schnell nach der passenden Highschool Organisation suchen und kostenlos Informationen anfordern.
  • Auslandslust.de präsentiert konkrete Schüleraustausch Programme in verschiedenen Ländern von einschlägigen Agenturen und auch direkt von Privatschulen und High Schools aus dem Ausland.
  • TravelWorks ist ein großer Spezialreiseveranstalter in Deutschland und bietet High School Programme schon viele Jahre in zahlreichen Ländern an
rtissler