Home » Studi-Ratgeber » Auslandsstudium » MBA in Kanada

MBA in Kanada

Natürlich kann ein Bachelor die Türen zu manchen Unternehmen öffnen. Tatsache aber ist, dass im Wettbewerb um die lukrativsten Positionen ein Examen als Master of Business Administration (MBA) immer häufiger zur Mindestvoraussetzung wird. Umso besser, wenn Sie Ihren MBA im Ausland erworben haben, z.B. in Kanada.

Der MBA zählt zu den postgradualen Studiengängen. D.h. Bewerber sollten neben dem ersten Examen auch einige Jahre Berufspraxis nachweisen können. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, einen kaufmännischen Beruf ausgeübt zu haben. Stattdessen sollen auch „wirtschaftsfremde“ Arbeitnehmer mit einem MBA-Abschluss in die Lage versetzt werden, Unternehmen und Personal zu führen.

In Kanada hat jede Universität mit einem MBA-Programm ihre eigenen Stärken in einzelnen wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen. Allen gemein sind inhaltlich tiefgreifenden Veranstaltungen sowie zahlreichen Gelegenheiten, Praktika bei renommierten Wirtschafts-Unternehmen zu absolvieren. Da in Kanada offiziell sowohl Englisch als auch Französisch gesprochen werden, können Sie dort auch einen zweisprachigen Abschluss (Englisch und Französisch) absolvieren. Das sichert Ihnen gegebenenfalls weitere Vorteile in der Bewerbungssituation.

Abhängig von der Organisationsstruktur von Hochschule und Programm dauert das MBA-Studium in Kanada zwischen 12 und 24 Monaten. Diese Zeit soll den Studierenden unter anderem dazu dienen, ihr berufliches und persönliches Profil zu schärfen. Darin werden Sie in vielerlei Hinsicht unterstützt, sei es durch internationale Austauschprogramme, durch spezielle Wahlpflichtmodule in der finalen Phase des Studiums oder berufsbezogene Zusatzqualifikationen.

Einige Hochschulen legen indes Wert auf eine integrative Denkweise. Damit sollen angehende Führungskräfte auf möglichst breiter Ebene mit verschiedenen Ansätzen der Wirtschaftswissenschaften vertraut gemacht werden, um ein möglichst umfassendes Bild der Unternehmenspraxis zu bekommen. Studierende erhalten dabei Einblicke in Bereiche wie Buchführung und Personalwesen, Makro-Ökonomie und Wirtschaftethik.

Die Gesamt-Studienzeit hängt auch von Modell des MBA-Programms ab: Während einige Hochschulen in Kanada ausschließlich Studiengänge in Vollzeit anbieten, können Sie an anderen auch in Teilzeit teilnehmen. Damit lässt sich ein eventueller Verdienstausfall auffangen. Um die Kosten eines MBA-Studiums im Kanada zu tragen, gibt es eine Reihe von speziellen Finanzierungs-Modellen. Um für ausländische Studierende attraktiver zu werden, haben einige Business Schools eigene Stipendien-Fonds eingerichtet. Die jährlichen Plätze und Budgets sind allerdings sehr begrenzt. Weitere Quellen hält beispielsweise der Deutsche Akademische Austausch-Dienst (DAAD) in seiner Online-Datenbank bereit.

Agenturen für ein Studium im Ausland von A bis Z

Weitere Ratgeber zum Auslandsstudium

This function has been disabled for AuslandsBAföG.