Wird ein Studienkredit vom Vermögen abgezogen?

FAQKategorie: AuslandsBAföGWird ein Studienkredit vom Vermögen abgezogen?
Melanie asked 3 Jahren ago

Hallo   Ich bekomme kein Inlandsbafög und habe deshalb einen Studienkredit bei der KfW aufgenommen. Im Sommer habe ich zudem gearbeitet und würde somit jetzt über die Eigenvermögensgrenze kommen.   Aber eigentlich ist der Kredit doch als “Schulden” zu sehen, der dementsprechend vom Vermögen abgezogen werden müsste, oder? Kann man das bei einem Antrag auf Auslandsbafög irgendwo geltend machen? Weil, wenn ich Kündigen und ihn zurückzahle, bräuchte ich eigentlich erst wieder einen Kredit für ein Auslandssemester in Australien.   Danke schonmal für die Antwort.  

1 Antworten
collegecontact answered 3 Jahren ago

Hallo Melanie, der Bildungskredit kann erfahrungsgemäß neben oder zusätzlich zum Auslands-BAföG beantragt werden: https://www.bafög.de/bildungskredit-110.php Bei der Prüfung des Antrags auf Förderung werden allerdings das eigene Einkommen und das Vermögen berücksichtigt und auf den Bedarf angerechnet. Der Freibetrag liegt derzeit bei EUR 5.200. In § 29 BAföG sind die Freibeträge vom Vermögen geregelt: https://www.bafög.de/de/-29-freibetraege-vom-vermoegen-257.php. Zur Vermeidung unbilliger Härten kann ein weiterer Teil des Vermögens anrechnungsfrei bleiben, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, kannst du am besten beim für dein Wunschland zuständigen Studierendenwerk nachfragen: https://www.auslandsbafoeg.de/auslandsbafoeg/antragstellung/   Viele Grüße vom College Contact Beratungsteam aus Münster!